AnGer G&A - dental reconstruction products

Matrizen - Klemmmatrizen- Anwendung

Für die Instandsetzungen der Klasse II es ist am besten die  Polyesterklemmmatrizen von AnGer zu verwenden. Die Matrizen benötigen keine zusätzlichen Instrumente, wie z.B. ein schwerer Matrizenspanner, die bei der Anwendung der anderen Matrizensorten notwendig sind. Die AnGer Matrizen sicherstellen den Arbeitskomfort dem Zahnarzt, und für den Patienten minimalisieren die Unbequemlichkeiten während des Eingriffs. Außerdem, die Matrizen sind sehr einfach in der Handhabung.

Um die individuellen Bedürfnisse der Zahnexperten zu erfüllen, AnGer bietet Matrizen in zwei Foliendicken: A-0.075mm und B-0.050mm.

 

  1. Wenn ein Zahn schon für die Füllung fertig ist, die Klemmmatrize hinaufgleiten - mit zwei Noppen in Richtung des Zahnfleisches.

  2. Matrize durch Abklemmen des Rings festmachen, anfangen mit dem flachen Teil am Ende und in Richtung des Zahnes fortsetzen.

  3. Wenn der Metallring geschlossen ist, kann man das Metallplättchen zur Seite biegen. Das stellt gute Arbeitsbedingungen sicher.

  4. Die Polyestermatrize mit Interdentalkeile befestigen – einer lichtdurchlässigen oder elastischen – abhängig von Ihren Bedürfnissen.

  5. Die Kavität mit ausgewähltem Material füllen und polymerisieren.

AnGer G&A Manufacturing Enterprise